#12: Silvester-Special: Alkohol in deinem Körper

So rasant wie immer geht das Jahr vorbei. Wir fangen an, das Jahr Revue passieren zu lassen und wollen Silvester nochmal die Sau raus lassen – oder sind froh, wenn wir zu Hause unsere Ruhe haben.
In geselligen Runden fließt an Silvester des Öfteren Alkohol. Wir klären auf, was im Körper passiert, wenn man trinkt, und informieren über einen risikoarmen Konsum und ein gewisses Limit.

Was passiert in meinem Körper, wenn ich Alkohol zu mir nehme?

Bereits im Mund gelangt der Alkohol über die Schleimhäute in den Körper. Das meiste nimmt die Magenschleimhaut und der Dünndarm auf – von da aus gelangt das Zellgift in den Blutkreislauf und verteilt sich rasant im Körper.
Nach nur 2 Minuten ist der Alkohol im Gehirn angekommen. Die Höchste Konzentration ist ca. eine Stunde nach Genuss nachzuweisen. Jetzt versucht der Körper alles, um das Nervengift wieder abzubauen. Das dauert – bei einem gesunden Erwachsenen kann man von 0,1 Promille in der Stunde ausgehen.

Das heißt?

Die Alkoholmoleküle binden sich an die Rezeptoren im Gehirn und sorgen für veränderte Übertragungen der Nervenzellenimpulse – die Reaktionsgeschwindigkeit sinkt, Entfernungen können nicht mehr richtig eingeschätzt werden. Nach und nach wird das Gleichgewicht angegriffen und die Aussprache leidet. Alle Organe, vor allem die Leber, arbeiten jetzt auf Hochtouren gegen den Alkohol – genau so, wie sie es bei einer Vergiftung tun würden.
Da Alkohol dem Körper Wasser entzieht, werden wir müde, später verwirrt und orientierungslos. Bei zwei bis drei Promille ist der Körper bereits wie betäubt. Ab drei Promille aufwärts setzt Bewusstlosigkeit ein, die lebensgefährlich sein kann.

Doch während aus Alkohol […] Kohlenstoffdioxid und Essigsäure gewonnen werden, bildet das Enzym Alkoholdehydrogenase auf dem Weg dorthin ein äußerst giftiges Zwischenprodukt: das Acetaldehyd. Dieses Molekül schädigt die Schleimhautzellen und ist laut Weltgesundheitsorganisation sogar krebserregend.

Wie Alkohol auf den Körper wirkt, Link

Alkohol – kenn dein Limit stellt eine interaktive Grafik, die langfristig zeigt, welche Organe welchen Schaden nehmen. Es verringert sich z.B. die Gehirnmasse. Klicke dafür hier .

Wo ist das risikoarme Limit?

„Ein Gläschen in Ehren kann niemand verwehren“, heißt es so schön. Das stimmt auch – ein bewusster Umgang mit dem Nervengift schadet im Allgemeinen nicht. 
Laut Angaben von Alkohol – kenn dein Limit ist die nicht-schädliche Grenze bei einem Standardglas Alkohol bei Frauen und zwei Standardgläsern Alkohol bei Männern. (Anmerkung, Zitat: “Unter einem Standardglas versteht man ein Glas, das zwischen 10 und 12 Gramm reinen Alkohol enthält, beispielsweise ein kleines Bier oder ein Glas Sekt.” )

Wie oben beschrieben birg nach aktuellem Forschungsstand ein risikoarmer, bewusster Konsum keine langfristigen Schäden. Lass dir also dein kleines Bier oder das Glas Sekt an Silvester nicht verbieten.

Sei dir jedoch bewusst, was der Alkohol mit dir macht und was das für Auswirkungen auf dich und auch auf dein Umfeld hat. Langfristiger, erhöhter Konsum kann zu Herzmuskelerkrankungen, Leberzirrhose, Bluthochdruck, Impotenz oder Übergewicht führen. 

Wenn du schwanger bist, solltest du grundsätzlich die Finger davon lassen.
Ganz wichtig: DON’T DRINK AND DRIVE.

Kommt gut in das neue Jahr!

Du willst dem Zucker auch den Rücken zukehren? Lies hier weiter.

Anmerkung:
Wenn du oder jemand in deinem Umfeld Probleme mit Suchterkrankungen (z.B. Alkohol) hat, kannst du jederzeit mit uns darüber sprechen, wenn du das möchtest.
Wir empfehlen zudem die Suchtberatung in Bielefeld oder eine telefonische Sorgenberatung zum Thema Suchtkrankheiten. Dort ist auch ein Kontakt via E-Mail möglich.

___________________________________________________________________
Alkoholabbau: So wird Alkohol im Körper abgebaut, Katerstimmung
https://www.katerstimmung.de/alkoholabbau/
Risikoarmer Konsum, Alkohol? Kenn Dein Limit! https://www.kenn-dein-limit.de/alkohol/risikoarmer-alkoholkonsum/
Welche Krankheiten entstehen am häufigsten durch chronischen Alkoholkonsum?, Alkohol? Kenn dein limit!
https://www.kenn-dein-limit.de/alkohol/haeufige-fragen/krankheiten-durch-alkoholkonsum/

Foto
https://pixabay.com/accounts/login/?next=/de/photos/alkohol-alkoholische-jahrestag-4010853/

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.