Monatliche Beiträge

CrossFit Sennestadt

vorsätze und ziele

#13: Über Neujahres-Vorsätze und andere Trugschlüsse

Der erste Monat des Jahres neigt sich so langsam dem Ende zu. Habt ihr euch dieses Jahr auch Neujahres-Vorsätze gesetzt? 10kg abnehmen, keine Süßigkeiten mehr und nackt besser aussehen? Es sind ziemlich genau die gleichen, wie du dir schon 2001 gesetzt hast?
Wir reden heute über genau diese Vorsätze und andere, ähnliche Trugschlüsse und geben Tipps, wie man daraus Ziele macht und sie letztendlich erreicht.

Neujahres-Vorsatz oder Ziel?

Die beiden Begriffe bedeuten nicht das gleiche – und da geht es schon los.
Wer einen Vorsatz hat, nimmt sich – wie der Name schon sagt – etwas vor. Er ist bewusst und entschlossen, hat also eine feste Absicht. Hier hört es leider auch schon wieder auf, denn die meisten Vorsätze verschwinden schnell wieder, weil wir nicht an ihnen festhalten und sie nicht ausformulieren. 10kg abnehmen – okay, wie? Wie mach ich das und worauf muss ich achten? Wie HANDEL ich?

Wer aus dem Vorsatz bereits ein Ziel definiert hat, kann anfangen: Ein aktives Handeln mit Sinn und Zweck, um das ausdefinierte Ziel zu einem bestimmten Zeitpunkt zu erreichen.

Ziele machen dich zu einem „Macher“.

Was muss ich tun?

Nimm dir ein leeres Blatt Papier. Jetzt zeichnest du 4 Spalten ein.

Brainstorming zum Thema
Vorsätze und Ziele

Spalte 1: Was? – Die Gedanken

Schreibe alle deine Vorsätze und Wünsche in die erste Spalte, alle untereinander. Formuliere sie genau aus: Was möchte ich erreichen?

Spalte 2: Warum? – Die Motivation

Widme dich der ersten Zeile. Warum hast du dir diesen Vorsatz gesetzt? Was treibt dich an? Diese Spalte ist mit Abstand die Wichtigste. Du brauchst etwas, was dich antreibt und dich motiviert, deinen Vorsatz zu einem Ziel zu machen und ihn dann zu erreichen. Nimm dir hierfür gerne etwas mehr Zeit. Falls du kein “Warum” findest, solltest du nochmal überlegen, ob dir der Vorsatz wirklich so wichtig ist oder ob du ihn umformulieren oder vielleicht sogar streichen möchtest.

Spalte 3: Wie? – Der Game-Plan

Jetzt geht es an’s Eingemachte. Wie erreiche ich das, was ich möchte? Nehmen wir das Beispiel “10kg abnehmen”. Vielleicht ist die Ernährung das Mittel zum Zweck, vielleicht die Bewegung oder der Sport. Setze dich damit auseinander und erstelle einen “Game-Plan”. Wenn du dabei Schwierigkeiten hast und nicht weißt, “wie”, sprich deinen Elements Coach oder eine/n anderen aus dem Team sehr gerne an – du bist nicht alleine auf deiner Mission!

Weißt du bei der Erstellung deines Game-Plans nicht weiter? Frag ruhig deinen Elements Coach.

Spalte 4: Bis Wann? – Die Deadline

Indem wir unserem “Kind” eine Deadline setzen, ist der Vorsatz endlich zu einem vollwertigen Ziel transformiert. Was ist eine realistische Zeitspanne, um in unserem Beispiel 10kg abzunehmen? Vergiss hier deine Lebensumstände nicht – für manche Menschen ist das in einem Jahr locker schaffbar, für andere vielleicht in 6-9 Monaten. Sei ehrlich zu dir – ansonsten baust du unnötigen Druck auf und hungerst am Ende vielleicht sogar.

Die erste Zeile ist geschafft! Fülle nun die folgenden Spalten aus, bis deine Tabelle voll ist.

Du hast es endlich geschafft: Aus deinen Vorsätzen sind jetzt ganze Ziele geworden. Du weißt, warum du das Ganze machen möchtest, wobei du weißt, wie du anfängst und wie du weiter machst und bis wann du dein Ziel erreichen möchtest. Herzlichen Glückwunsch! Dem Erfolg steht theoretisch nichts mehr im Wege.

Also lass es uns angehen!

ADD COMMENT