CrossFit Sennestadt - Gesundheit, Fitness & Lifestyle | Bielefeld

#25: Trotz Lockdown besser im Training werden

Der Lockdown zieht sich jetzt schon einige Zeit lang hin. Frustration macht sich breit? Das ist völlig normal und legitim. Es ist einfach etwas anderes, zu Hause zu turnen, als vor Ort mit tollen Menschen Sport zu machen. Aber halt! Wir geben dir ein paar Tipps an die Hand, wie du dem Lockdown eine „lange Nase drehen“ kannst. Trotz Lockdown besser im Training werden: Ein paar Ideen.

#1: Arbeite an deiner Mobility

Ja, das müssen wir alle. Und wir müssen es auch schon alle eine lange Zeit. Wieso nicht jetzt? „Keine Zeit“ kannst du jetzt wirklich nicht mehr als Ausrede benutzen. Überlege, in welcher Position du beim CrossFit Probleme hast: Kannst du nur mit Schwierigkeiten die Stange über dem Kopf halten oder ist es eher der Squat, der dir Sorgen bereitet? Recherchiere für 10-15min auf YouTube, wie du an deinen Baustellen arbeiten kannst und los geht es: Jeden Tag ein bisschen hilft auf Dauer enorm. Wer weiß – vielleicht entwickelt sich eine neue Routine? Wenn dir selbst der Aufwand zu hoch ist: Wir bieten 3x die Woche Online-Yoga an. Lockdown-Training auf eine andere Art.

Wir geben dir für den Anfang 5 Mobility-Übungen, die man immer machen kann.

#2: Kümmere dich um deine Ernährung

Jetzt wäre eine ideale Chance, das Thema Ernährung anzugehen. Was möchtest du erreichen? Setze dir smarte Ziele (kleine Erinnerung hier: KLICK) und mache eine Bestandsaufname. Was isst du zur Zeit jeden Tag? Stimmt das mit deinem Bewegungspensum über ein? Wie steht es um Obst und Gemüse? Vielleicht möchtest du sogar regionaler essen oder dich saisonal orientieren. Wenn du Hilfe brauchst, melde dich gerne bei uns. Wir bieten immer wieder Ernährungscoachings an.

#3: Setze dich mit deinem Mindset auseinander

Eine großer Pfeiler des (sportlichen) Erfolges ist das Mindset: Deine Einstellung zu den Dingen. Leider fällt dieser Punkt sehr oft „hinten rüber“: Wir sind so sehr mit Trainingsvariationen, guten Lebensmittel und dem Wasserhaushalt beschäftigt, dass wir vergessen, dass das Ding in unserem Kopf und das Ding in unserem Brustkorb fast alle unserer Entscheidungen treffen. Setz dich bei einer guten Tasse Tee oder Kaffee mit Zettel und Stift auf’s Sofa und schreibe auf: Warum machst du das alles? Was ist, wenn es nicht klappt? Wie gehst du mit Enttäuschungen und Rückschlägen um? Solche Themen sind durchaus schwierig zu bearbeiten, also lass dir Zeit und höre auf dein Innerstes. Lies als Einstieg gerne nochmal unseren Blog-Artikel über „Rx“:

Das Ego ist ein großes Ding im Mindset. Lass uns über Rx reden.

#4: Booste deine Grundlagenausdauer

Die ersten Monate im Jahr sind perfekt dafür, an die frische Luft zu gehen! Lockdown-bedingt kann es sein, dass du dich zu Hause zu Tode langweilst, vor allem, wenn du schon ein paar Wochen oder sogar Monate zu Hause verbringst. Wie wäre es damit, mal andere Dinge zu sehen als die eigenen 4 Wände und gleichzeitig etwas Gutes für dich und deine Fitness zu tun? Schmeiß dich in die Sportklamotten und geh raus: Eine kleine oder größere Runde Laufen, Fahrrad fahren oder ähnliches. Auch ein langer, ausgedehnter Spaziergang tut gut! Hier geht es nicht um deine Geschwindigkeit oder die Distanz – außer du setzt es dir als Ziel.

#5: Mach unbedingt weiter Sport

Wir wissen, dass diese Zeiten ungemein frustrierend sein kann. Gib nicht auf! Wir geben uns viel Mühe mit den Home-Videos für euch: Du bekommst jeden Tag eine neue Chance, etwas für deine Fitness zu tun. Sogar mit dem zuzüglichen Performance-Programming sollte jeder auf seine Kosten kommen. Lockdown-Training vom Feinsten! Die Motivation ist schleppend, das wissen wir. Denke immer dran: Es ist einfacher, sich jetzt aufzuraffen und dran zu bleiben, als bei Wiedereröffnung von quasi 0 anzufangen. Auch bei dem Thema sind wir für dich da: Wir sind uns nicht zu schade, dir dabei zu helfen. Bevor du alles hinwirfst: Geh auf uns zu!

Wir werden auch diesen Lockdown überstehen und am Ende stärker heraus treten. Niemand muss das alleine schaffen: Wir sind eine große Familie. #CommunitySTRONG

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.