fbpx

#72: VERMEIDE DIESE FEHLER BEI PUSH UPS

Mache mehr und bessere Liegestütze und verhindere eine Verletzung

FEHLER #1: ARM- & SCHULTERPOSITION

Der wohl bekannteste Fehler bei Push Ups ist die Armposition. Wenn du auf dem Boden liegst, sollten deine Ellenbogen im ca. 45 Grad Winkel zum Körper stehen – nicht etwa im rechten Winkel. Dies passiert schnell, wenn die Kraft für die gewählte Skalierung nicht ausreichend ist.
Achte außerdem darauf, dass deine Schultern neutral sind und sie nicht beim Drücken nach vorne rollen. Die Hände sollten auf Brusthöhe sein mit dem Daumen unter dem Körper.

FEHLER #2: CORE-SPANNUNG

Bauchspannung ist das A und O – und das über den Bauch hinaus auf den ganzen Core bezogen. Dein Körper sollte die ganze Zeit wie ein Brett sein. Wenn du dich hochdrückst und durchhängt, also beispielsweise deine Hüfte oder Oberschenkel noch den Boden berühren, obwohl deine Brust schon in der Luft ist, fehlt dir diese Spannung bei deinen Push Ups. Wir nennen es liebe voll „die Robbe“.
Spann deinen Po an, kipp deine Hüfte nach vorn und drücke erst dann deine Arme durch.

FEHLER #3: RANGE OF MOTION

Bewege dich durch die komplette Range of Motion. Heißt: Du startest in eine Plank-Position mit komplett gestreckten Armen. Lasse deinen Körper kontrolliert runter und berühre mit der Brust den Boden. Nicht nur mit dem Bauch! Jetzt drückst du dich wieder komplett nach oben, sodass deine Arme gestreckt sind.
Ein halber Push Up oder irgendwas in der Luft schwebendes macht dich nicht stark. Full Range of Motion.

FEHLER #4: DIE ROBBE

Über „die Robbe“ haben wir schon in Tipp 2 gesprochen. Selbst mit einem akzeptablen Brett als Körpermitte kann es sein, dass deine Oberschenkel länger auf dem Boden liegen. Vor alle mit der steigenden Ermüdung verlierst du hier noch schneller die Bauchspannung.
Versuche, deine Oberschenkel während der gesamten Bewegung nicht abzulegen, obwohl dein Körper gestreckt bleibt. So behälst du die Spannung während deiner Push Ups und hast mehr Power beim drücken.

FAZIT

Push Ups sind schwieriger als man vielleicht denkt, mit ein paar Tipps jedoch einfach anzupassen. Es gibt viele unterschiedliche Optionen für jedes Fitness-Level. Nutze diese unterschiedlichen Level und setze deinen Fokus auf deine Spannung. Dann steht einem perfekten Push Up nichts mehr im Wege.

Coach Tamara
Coach Tamara

Über die Autorin: Coach Tamara ist seit 2018 im Team bei CrossFit Sennestadt. Seit Sommer 2019 ist sie auch als Coach in den Classes anzutreffen. Sie hat die Social Media Kanäle aufgebaut und schreibt aktuell 2x im Monat zusätzlich einen Blog-Beitrag.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert