fbpx
Warum machst du CrossFit?

#67 – WARUM MACHST DU CROSSFIT

Die Gründe, Die du gesucht hast, um mit CrossFit anzufangen

Oft werden wir gefragt, warum man CrossFit machen sollte. Wir haben darauf viele theoretische Antworten parat, die sich auf die Gesundheit und Fitness beziehen. Unsere Member kommen alle gerne und häufig und haben dafür hochindividuelle Gründe. Deswegen haben wir gefragt: Warum machst du CrossFit?

CrossFit ist so abwechslungsreich wie seine Athlet:innen individuell. Jede:r zieht etwas anderes aus dem Sport und geht mit eigenen Zielen zur Class. Und genau dadurch zeichnet sich CrossFit aus. Da es Elemente aus Kraft, Ausdauer, Gymnastik und Schnelligkeit usw nutzt und sich jede Einheit soweit skalieren lässt, dass jede:r die für sich passende Variante findet, können die jeweiligen Bedürfnisse erfüllt werden. Soll heißen: Egal wie fit oder unfit du bist: CrossFit wird dich angemessen fordern und weiterbringen. Soweit die Theorie. Wir wollten wissen: Was treibt dich als Member an? Wieso kommst du regelmäßig in unsere Box? Warum machst du CrossFit? Aber fangen wir von vorne an:

Warum hast du mit CrossFit angefangen?

Warum geht man ins Fitnessstudio? Viele antworten, dass sie endlich mal etwas tun müssen. Dass sie etwas für ihre Gesundheit tun wollen, fitter werden oder abnehmen wollen. Im Grunde beschreibt das auch ganz gut, was unsere Member zu CrossFit Sennestadt gebracht hat. Allerdings berichten sie, dass sie sich in regulären Fitnessstudios eben nicht richtig aufgehoben gefühlt haben. Das Training war zu monoton, nicht fordernd und langweilig. Sonja B. bringt es auf den Punkt. Sie habe mit CrossFit angefangen, “weil mir andere Sportarten zu langweilig waren.”

Die meisten wollen etwas für ihre Gesundheit tun, aber dabei Spaß haben und sich herausgefordert fühlen. Inke war auf der Suche nach einem Ersatz für ihren geliebten Handballsport und sagt heute, “nach der ersten Class wusste ich, das ist eine neue Liebe” Auch Maribela suchte nach dem „anderen“ Sport, der sie herausfordert und vor allem nicht langweilt.

Auf eine positive Art ungewöhnlich sind wohl soziale Gründe, aus denen einige begonnen haben. Sie wurden von Familienmitgliedern überredet oder wollten eben jene häufiger sehen. Ein tolles Beispiel ist Sandra. Sie hatte ihrem damals 15-jährigen Sohn vorgeschlagen, CrossFit mal auszuprobieren. Da er noch nicht 16 Jahre alt war, durfte er nur in Begleitung eines Elternteils teilnehmen. “Da hatte ich keine andere Wahl, als mitzugehen. Heute bin ich froh, dass es so gelaufen ist”, berichtet sie.

Was hast du durch CrossFit gewonnen?

“Eigentlich hat sich alles geändert”, sagt Maja. Sie lebe heute gesünder, bewege sich viel, sei zufrieden mit sich selbst. Sie sei glücklich. Wie viele, berichtet sie von den positiven Auswirkungen auf ihre Psyche. Andere berichten von mehr Lebensqualität, weniger Stimmungsschwankungen und mehr mentaler Stabilität. 

Nun zu den Big Wins, auf die alle warten: Unsere Member berichten stolz, dass sie Gewicht verlieren konnten, aber Muskeln aufgebaut haben. Sie haben an Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit gewonnen und dafür jetzt weniger Schmerzen. Auch Pascal zieht sein Fazit, dem viele zustimmen: “Ich habe mehr Selbstvertrauen gewonnen und fühle mich einfach besser, fitter und gesünder.”

Uns als Team von CrossFit Sennestadt ist der Aspekt der Community besonders wichtig. Aber auch unsere Member schätzen die Atmosphäre in der Box. Einige berichten vom tollen Zusammenhalt und gegenseitigen Unterstützung, andere haben neue Freunde gefunden.

Was war dein schönster CrossFit-Moment?

Die Antworten auf diese Frage sind entweder sportlicher Natur oder sozialer. Einige feiern den ersten Rope Climb, den ersten Klimmzug oder erste Wettkampf-Erfolge. Einige können sich sogar noch ganz genau an einzelne Workouts erinnern, bei denen sie mehrfach ans Aufgeben gedacht haben. Durch die Unterstützung der Community haben sie aber bis zum Ende gekämpft. Pierre weiß noch, dass sich ihm in seiner ersten Elements-Stunde direkt ein paar Member vorgestellt haben. Dadurch hat er sich direkt willkommen gefühlt. Insgesamt ist die Unterstützung und die offene Art, mit der man sich bei uns begegnet, etwas, mit dem viele nicht unbedingt gerechnet haben. Jetzt ist es aber einer der Hauptgründe, warum sie bei uns trainieren.

“Wenn man kontinuierlich an sich arbeitet, erreicht man seine gesteckten Ziele und strebt dann wieder nach neuen Zielen. Immer auf der Suche nach der besten Version seiner selbst.”

Anynomes Member von CrossFit Sennestadt

Auf die Fragen „Warum machst du CrossFit?“ lautet die Antwort also eigentlich: warum sollte man kein CrossFit machen? „Ich wollte es einfach mal ausprobieren und habe mir gedacht, dass ich ja nichts zu verlieren hab“, erinnert sich Pascal – und das finden wir auch!

Erreiche deine Ziele – mit uns zusammen!

Wir sind überzeugt, sportliche und gesundheitliche Ziele sind so individuell wie die Menschen selbst. Deswegen ist es auch unser Coaching. Egal, ob du endlich Muskeln aufbauen, Gewicht verlieren, deine Ausdauer oder Haltung verbessern willst oder einfach nur fitter werden möchtest. Wir nehmen uns Zeit für dich und unterstützen dich bei deiner kurz- und langfristigen Zielsetzung und finden den für dich richtigen Trainingsmodus.



Sonja Schroeder

Über die Autorin: Sonja ist seit 2019 Member bei CrossFit Sennestadt. Sie arbeitet als Marketing und Communications Managerin und ist außerdem gern Karla Kolumna für Sport- und Fitness-Themen.


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert